bad drug news

Marktrückzug von Retigabin (Trobalt®)

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 1. September 2016

Die Herstellerfirma von Retigabin hat annonciert, dass man den Vertrieb dieses Antiepileptikums im nächsten Jahr weltweit einstelle, weil es in (zu) geringem Mass eingesetzt werde. Dies hängt vermutlich damit zusammen, dass Retigabin Pigmentveränderungen der Retina hervorrufen kann – nach mehrjähriger Anwendung bei bis zu einem Drittel der Behandelten –, deshalb regelmässige ophthalmologische Kontrollen erfordert und nur als ein Antiepileptikum der ferneren Wahl eingestuft wird.

Via Swissmedic publizierter «Dear Doctor Letter»: Retigabin –€ Weltweite Vertriebseinstellung

«pharma-kritik»-Text zu Retigabin: Vier neue Antiepileptika: Lacosamid, Perampanel, Retigabin und Rufinamid

 
Marktrückzug von Retigabin (Trobalt®) (1. September 2016)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang