bad drug news

Parenterales Butylscopolamin (Buscopan®): Vorsicht bei Herzkrankheiten

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 6. März 2017

Butylscopolamin-Injektionen – zum Beispiel zur Behandlung von Gallen- oder Nierenkoliken – können eine Tachykardie, Hypotonie oder anaphylaktische Reaktion hervorrufen, was bei Personen mit einer kardialen Vorerkrankung eine besondere Gefährdung bedeutet. So gibt es mehrere Bericht zu Todesfällen nach parenteraler Verabreichung von Butylscopolamin, die durch einen Herzinfarkt oder -stillstand bedingt waren.

Mitteilung der britischen Arzneimittelbehörde: Hyoscine butylbromide (Buscopan) injection: risk of serious adverse effects in patients with underlying cardiac disease

 
Parenterales Butylscopolamin (Buscopan®): Vorsicht bei Herzkrankheiten (6. März 2017)
Copyright © 2017 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang