bad drug news

Interaktionen der neueren Antikoagulantien beachten!

Autor(in): Etzel Gysling
Datum: 6. Oktober 2017

In einer taiwanesischen Studie wurde untersucht, wie bestimmte Medikamente das Blutungsrisiko unter einem der neueren Antikoagulantien (NOAC: Apixaban = Eliquis, Dabigatran = Pradaxa, Rivaroxaban = Xarelto) beeinflussen. Personen, die neben einem NOAC auch Amiodaron (Cordarone u.a.), Fluconazol (Diflucan u.a.), Rifampicin (Rimactan u.a.) oder Phenytoin (Phenhydan u.a.) erhielten, hatten gegenüber Vergleichspersonen ohne diese Medikamente ein erhöhtes Blutungsrisiko. 

Link zum Abstract im JAMA

 
Interaktionen der neueren Antikoagulantien beachten! (6. Oktober 2017)
Copyright © 2017 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang