bad drug news

Protonenpumpenhemmer und Chromogranin A

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 13. November 2017

Chromogranin A ist ein Tumormarker, der bei neuroendokrinen Tumoren und beim Phäochromozytom vermehrt gebildet wird. Unter einer Behandlung mit Protonenpumpenhemmern kann sich wegen der verminderten Magensäureproduktion ein Chromgranin-A-Wert ergeben, der fälschlicherweise erhöht ist. Deshalb sollte eine Behandlung mit Protonenpumpenhemmern zwei Wochen vor einer geplanten Chromogranin-A-Messung pausiert werden.

Mitteilung von «Health Canada»: Proton Pump Inhibitors: Interference with laboratory test

Studie aus dem «British Journal of Cancer»: Discontinuation of proton pump inhibitors during assessment of chromogranin A levels in patients with neuroendocrine tumours

 
Protonenpumpenhemmer und Chromogranin A (13. November 2017)
Copyright © 2017 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang