Impfungen nach dem Säuglingsalter

  • Autor(en): Alexandra Röllin
  • pharma-kritik-Jahrgang 42 , Nummer 1, PK1097
    Redaktionsschluss: 13. Juli 2020
  • Impfungen sind auch nach dem Säuglingsalter von grosser Bedeutung und in der Regel auch gut verträglich. Allerdings sind nicht für alle verfügbaren Impfungen gleich gute Nachweise des Nutzens verfügbar. Der vorliegende Text beleuchtet diese wichtigen Interventionen kritisch und unterstreicht das Wichtigste.

    Bitte beachten Sie die Korrigenda!  

Das Wichtigste in Kürze
Gegen Hepatitis B soll neu schon im Rahmen der Basisimpfung im Säuglingsalter geimpft werden; bei entsprechender Exposition wird aber bei ungeimpften Individuen die Nachimpfung empfohlen. Mit der HPV-Impfung können Krebsvorstufen am Muttermund verhindert werden. Kritische Stimmen schätzen allerdings die Datenlage zur Verträglichkeit als ungenügend ein. Aufgrund der Ausbreitung der Risikogebiete und steigenden Fallzahlen schwerer FSME-Verläufe ist eine breitere Durchimpfung von exponierten Personen sinnvoll. Der Impfstoff ist gut wirksam, führt aber etwas häufiger zu (meist harmlosen) unerwünschten Reaktionen als andere Impfstoffe. Die Wirksamkeit des in der Schweiz erhältlichen Impfstoffes gegen Herpes zoster (Zostavax®) ist relativ bescheiden. Ein Zoster-Impfstoff mit Adjuvans (Shingrix®), aktuell in der Schweiz nicht erhältlich, stellt eine wirksamere Alternative dar. Die Grippeimpfung vermag zwar die Zahl von Grippefällen zu reduzieren. Es ist jedoch unklar, ob bei Risikopersonen auch Grippekomplikationen und Todesfälle verhindert werden können. Für die Pneumokokkenimpfung sollen auch bei erwachsenen Risikopersonen nur noch PCV13-Impfstoffe verwendet werden. 
Geschätzte Lesedauer: Von 17 bis 23 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von pharma-kritik-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Impfungen nach dem Säuglingsalter (13. Juli 2020)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
pharma-kritik, 42/No. 1
PK1097