-->

TELEGRAMM: Kardiovaskuläre Mortalität unter Insulinpumpentherapie niedriger

  • -- Steineck I, Cederholm J, Eliasson B et al. Insulin pump therapy, multiple daily injections, and cardiovascular mortality in 18 168 people with type 1 diabetes: observational study. BMJ 2015 (11. Juni); 350:h3234 [Link]
  • Zusammengefasst von: Niklaus Löffel
  • infomed screen Jahrgang 19 (2015) , Nummer 5
    Datum der Ausgabe: September 2015

In dieser Beobachtungsstudie wurden 18’168 Personen mit einem Typ-1-Diabetes des nationalen schwedischen Diabetesregisters, von denen 2‘441 eine Insulinpumpe und 15‘727 mehrere tägliche Insulininjektionen verwendeten, bezüglich Mortalität an Herz-Kreislauf-Krankheiten untersucht. Nach einer mittleren Beobachtungszeit von 6,8 Jahren (114‘135 Personenjahre) war die «Hazard Ratio» für die Insulinpumpentherapie im Vergleich zu mehreren täglichen Injektionen signifikant tiefer und betrug für die koronare Mortalität 0,55 (95% CI 0,36-0,83), für kardiovaskuläre Mortalität (KHK oder Schlaganfall) 0,58 (0,40-0,85) und für die Gesamtmortalität 0,73 (0,58-0,92). Die tödliche und nicht- tödliche kardiovaskuläre und koronare Mortalität waren unter der Pumpentherapie ebenfalls niedriger, aber ohne statistisch signifikanten Unterschied. Die besseren Ergebnisse unter der Insulinpumpe werden damit interpretiert, dass unter dieser Therapie die Blutzuckerspiegel wahrscheinlich öfter und länger im normalen Bereich liegen.

Telegramm von Niklaus Löffel

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 19 -- No. 5
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Kardiovaskuläre Mortalität unter Insulinpumpentherapie niedriger (September 2015)