-->

Kardiovaskuläres Risiko von Diabeteskranken überschätzt?

  • k -- Pylypchuk R, Wells S, Kerr A et al. Cardiovascular risk prediction in type 2 diabetes before and after widespread screening: a derivation and validation study. Lancet. 2021 Jun 12;397(10291):2264-2274. [Link]
  • Zusammengefasst von: Alexandra Röllin
  • Kommentiert von: Alexandra Röllin
  • infomed screen Jahrgang 25 (2021)
    Datum der Ausgabe: Oktober 2021
  • Ist es noch immer gerechtfertigt, alle Diabeteskranken bei den Behandlungsrichtlinien für arterielle Hypertonie und Hyperlipidämie automatisch in die Gruppe der Hochrisikopersonen einzuteilen?

Liegt ein Typ-2-Diabetes vor, so bedeutet dies, wie wir alle wissen, automatisch ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko. Doch wie hoch ist dieses wirklich? Die aktuellen Risikoberechnungs-Modelle zum kardiovaskulären Risiko von Diabeteskranken basieren zumeist auf Verlaufsdaten von Kranken, die in einem späteren, symptomatischen Stadium diagnostiziert wurden. Was aber, wenn die Erkrankung bereits durch Screening im Frühstadium entdeckt und adäquat behandelt wird? Welchen Einfluss hat dies
Geschätzte Lesedauer: Von 2 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Mit Paypal bezahlen!
infomed-screen 25 -- No. 10
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Kardiovaskuläres Risiko von Diabeteskranken überschätzt? (Oktober 2021)