bad drug news

Tramadol (Tramal® u.a.): Missbrauchs- und Abhängigkeitspotential beachten

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 7. März 2017

Gemäss der französischen Arzneimittelbehörde sei in den letzten Jahren eine Zunahme von missbräuchlichen Tramadol-Anwendungen zu beobachten, indem das Mittel zur Entspannung, als Schlafhilfe, zur Leistungsverbesserung in Beruf oder Sport oder im Sinne eines Anxiolytikums bzw. Antidepressivums verwendet werde. Es wurden auch mehrere Fälle von Konvulsionen rapportiert, die auf einen Tramadol-Abusus zurückzuführen sind. Zudem war Tramadol in fast der Hälfte der durch Analgetika verursachten Todesfälle im Spiel.

Mitteilung der französischen Arzneimittelbehörde: Tramadol: risques d€’abus, de mésusage et de pharmacodépendance

Früherer BDN-Text zum Thema: Missbrauch von schwächeren Opioiden gibt Anlass zur Sorge

 
Tramadol (Tramal® u.a.): Missbrauchs- und Abhängigkeitspotential beachten (7. März 2017)
Copyright © 2017 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang