bad drug news

Herzinsuffizienz unter Vemurafenib (Zelboraf®)

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 21. August 2018

Vemurafenib, ein Kinasehemmer zur Behandlung bei fortgeschrittenen Melanomen mit einer sogenannten BRAF-V600-Mutation, scheint in seltenen Fällen eine Herzinsuffizienz hervorzurufen können. Weltweit sind bis anhin 59 Fälle einer Herzinsuffizienz gemeldet worden, die unter einer Therapie mit Vemurafenib beobachtet worden waren; in 35 Fällen war Vemurafenib das einzige in Frage kommende Medikament, so dass ein Zusammenhang plausibel ist.

Artikel aus dem «WHO Pharmaceuticals Newsletter»: Vemurafenib and cardiac failure

Frühere BDN-Texte zu Vemurafenib: Fibromatosen durch Vemurafenib (Zelboraf®) und Vemurafenib (Zelboraf®): Verstärkte Radiotoxizität

 
Herzinsuffizienz unter Vemurafenib (Zelboraf®) (21. August 2018)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang