bad drug news

Hormonelle Kontrazeptiva und Suizidalität

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 21. Januar 2019

Wir haben hier im letzten Jahr zweimal über psychiatrische Probleme bei einzelnen Kontrazeptiva berichtet (Levonorgestrel-haltige Intrauterinsysteme und psychiatrische Nebenwirkungen und Psychiatrische Nebenwirkungen unter Desogestrel [Cerazette® u.a.]). Gemäss einem «Dear Doctor Letter», der unlängst in Deutschland erschienen ist, trifft es auf alle hormonellen Kontrazeptiva zu, dass sie Depressionen auslösen können und man daraus auch ein erhöhtes Suizidrisiko ableiten muss. Diese Vermutung wird durch eine prospektive Kohortenstudie bestätigt, in der sich bei den Frauen, die hormonelle Kontrazeptiva verwendeten, ein signifikant höheres Risiko für versuchte oder vollendete Suizide zeigte; am höchsten war das Risiko in der Gruppe der jugendlichen Frauen.

Mitteilung der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft: Hormonelle Kontrazeptiva: Neuer Warnhinweis zu Suizidalität als mögliche Folge einer Depression unter der Anwendung hormoneller Kontrazeptiva

 
Hormonelle Kontrazeptiva und Suizidalität (21. Januar 2019)
Copyright © 2019 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang